Jetzt

1. Newsletter abonnieren

Jetzt
Jetzt

2. Spender werden

Jetzt
Jetzt

3. Aktiv mitmachen

Jetzt
0+
Mitglieder in Deutschland
0
Europa-Abgeordnete
0
Landtagsabgeordnete
0+
Kommunale Mandatsträger

Aktuell

  • München

Terrorgefahr erfordert entschlossenes Handeln

25. Juli 2016|0 Comments

Landesvorsitzender Petr Bystron fordert wegen der Anschläge von Würzburg, München und Ansbach konsequente Abschiebung abgelehnter Asylbewerber und kriminell gewordener Flüchtlinge

MÜNCHEN. „Nach der Serie von Horror-Meldungen über blutige Mordanschläge in Würzburg, München und Ansbach innerhalb von […]

  • München

Keine Ausflüchte, Herr Seehofer!

25. Juli 2016|0 Comments

Angesichts der sich akut häufenden, äußerst ernsten Vorfälle in Bayern fordert die AfD die bayrische Staatsregierung eindringlich auf, ihre Pflicht zu erfüllen und die sofortige, konsequente Abschiebung straffälliger und zurückgewiesener Asylanten zu betreiben.  Innenminister Herrmann […]

Erklärung des AfD-Bundesvorstandes zur aktuellen Sicherheitslage in Deutschland

25. Juli 2016|0 Comments

Angesichts der sich akut häufenden, äußerst ernsten Vorfälle fordert die AfD die Bundesregierung eindringlich auf, ihre Pflicht zu erfüllen und die Sicherheitslage in Deutschland durch effektive Grenzkontrollen sowie die Rückkehr zu den Dublin-Abkommen in einem […]

Pazderski: Keine Auslieferungen in die Türkei

25. Juli 2016|0 Comments

 

Während in der Türkei vom Erdogan-Regime laut über eine Wiedereinführung der Todesstrafe gesprochen wird, sollen acht türkische Soldaten, die vor Erdogans „Säuberungen“ nach Griechenland geflohen waren, an die Türkei ausgeliefert werden. Dazu erklärt AfD-Bundesvorstandsmitglied Georg […]

  • hampel-150x150

Hampel: Deutschland wird dank seiner Rechtsprechung zum Magneten für IS-Terroristen

25. Juli 2016|0 Comments

 

Zum juristischen Umgang mit radikal-muslimischen Straftätern erklärt AfD-Vorstandsmitglied Paul Hampel:

„Unterschiedlicher kann der Umgang mit IS-Terroristen in Europa nicht sein: In Österreich muss ein Hassprediger 20 Jahre ins Gefängnis, während in Deutschland ein IS-Kriegsverbrecher lediglich für […]

  • Weidel-160x200

Alice Weidel: Verblödete Toleranzpreise für Islamisten

25. Juli 2016|0 Comments

„Die Vergabepraxis von Preisen für Integration, Zivilcourage und sonstige schöne Dinge, ist spätestens seit einigen Verleihungen des Integrationsbambis höchst zweifelhaft. Es lässt aber auch einen Blick auf die fortgeschrittene Verblödung und Gleichgültigkeit der Nomenklatura zu, […]

  • afd_georg_pazderski_01-150x200

Pazderski: Das Weißbuch führt die Bundeswehr in die falsche Richtung

25. Juli 2016|0 Comments

Zur Verabschiedung des neuen Weißbuches durch das Bundeskabinett erklärt AfD-Vorstandsmitglied Georg Pazderski:

„Nach den jahrelangen Arbeiten und den großartigen Ankündigungen zum Weißbuch fühlt man sich unvermittelt an Horaz erinnert: ‚der Berg kreiste und gebar eine Maus‘. […]

  • München

Migrationshintergrund des Amokläufers von München wirft viele Fragen auf

24. Juli 2016|0 Comments

Nach Münchner Bluttat spricht bayerische AfD Opfern und Angehörigen ihr Mitgefühl aus / Hintergründe der Tat müssen restlos aufgeklärt werden

MÜNCHEN. Der mörderische Amoklauf eines 18 Jahre alten Deutsch-Iraners in München mit zehn Toten und zwei […]

  • Icon_Euro

Die EZB manipuliert nun auch willkürlich den Markt der Unternehmensanleihen

21. Juli 2016|0 Comments

Am heutigen Donnerstag ist wieder EZB-Pressekonferenz, in der Mario Draghi wie immer in viel zu komplizierten und technokratischen Worten von der Tatsache ablenkt, dass die EZB nicht mehr nur weiterhin verbotene Staatsfinanzierung und Wirtschaftspolitik im […]

  • Erdogan-Turcia-primul-ministru

AfD fordert endgültiges Aus für den Türkei-Beitrittsprozess

21. Juli 2016|0 Comments

Bayerischer Parteichef Bystron verurteilt nach Putschversuch Erdogans Rachefeldzug und warnt vor einer Ausweitung des Konflikts auf Deutschland

MÜNCHEN. Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei und dem von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan gestarteten beispiellosen Rachefeldzug gegen […]

Klicken Sie hier wenn Sie mehr aktuelle Meldungen lesen möchten.

Facebook News

Die Stimmen der anderen:
"Das islamistisch motivierte Selbstmordattentat von Ansbach macht schlagartig deutlich, welche Risiken Deutschland mit seiner Politik der Willkommenskultur eingegangen ist." (…) "Immer wieder haben die Chefs der deutschen Sicherheitsbehörden seit dem vergangenen Herbst davor gewarnt, dass aus Ländern wie Syrien, Afghanistan und dem Irak unkontrolliert Männer ins Land kommen, für die Gewalt zum Alltag gehörte und die mit Sprengsätzen ebenso vertraut sind wie mit einer Kalaschnikow. Doch die führenden Politiker haben ihre Mahnungen weitgehend in den Wind geschlagen." (NEUE ZÜRCHER ZEITUNG)

"Es ist klar, dass die Idee eines Europas der Ruhe, des Wohlstands und der Entwicklung stirbt." (DEVARUL aus Bukarest)

Immer mehr Länder sprechen nun Reisewarnungen für den Besuch in Deutschland aus, wie z.B. Hongkong ( news.xinhuanet.com/english/2016-07/23/c_135534521.htm ), aber auch Kanada ( travel.gc.ca/destinations/germany ) oder das Vereinigte Königreich ( www.gov.uk/foreign-travel-advice/germany ).

Da das Opfer der Machetenattacke von Reutlingen eine Polin war, reagiert die Öffentlichkeit in unserem Nachbarland sehr emotional:

www.welt.de/politik/ausland/article157292521/Deutsche-haben-moerderische-Horde-hereingelassen.html
... See MoreSee Less

View on Facebook

AfD Bayern hat ein neues Foto hinzugefügt. ... See MoreSee Less

View on Facebook

AfD Bayern hat Daniel Rois Foto geteilt. ... See MoreSee Less

Liebe Steuerzahler Sachsen-Anhalts, wie oft haben wir in den letzten Jahren gehört, dass kein Geld da ist? Mit diesem Argument wurde alles begründet, sogar die Schließung von Schulen, wie bei uns in Pouch. Bitte lasst euch diese Zahlen auf der Zunge zergehen. Im aktuellem Haushalt für 2015/16 sind über 660 Millionen Euro für den Bereich Asyl eingestellt. Allein in diesem Jahr gibt Sachsen-Anhalt 454.694.540 € für den Bereich Asyl aus. Jahrelang ist den Bürgern Sachsen-Anhalts gesagt worden, dass gespart werden muss – und plötzlich schüttelt unser mit mehr als 20 Milliarden Euro verschuldetes Bundesland Hunderte Millionen aus dem Ärmel, um die irrsinnige Politik der unkontrollierten Masseneinwanderung zu finanzieren. Dieses Geld fehlt nun, um unsere Kommunen endlich entsprechend der Landesverfassung finanziell ausreichend auszustatten. Nur so ließe sich eine spürbare Entlastung der einheimischen Bevölkerung erzielen. Doch die Prioritätensetzung der Landesregierung sieht offenbar anders aus. Es gibt beispielsweise keine spürbare Entlastung der Eltern durch Senkung der KITA-Gebühren. Das und viele weitere Vorhaben fallen dem sogenannten Finanzierungsvorbehalt zum Opfer! Wenn es um die Finanzierung der rechtswidrigen Masseneinwanderung geht, dann scheint Geld unbegrenzt vorhanden zu sein. Es stellt sich die Frage, wo die von Ministerpräsident Haseloff im Wahlkampf geforderte Obergrenze für Flüchtlinge bleibt? Sie wäre neben konsequenteren Abschiebungen ein Anfang, um die aus dem Ruder laufenden Kosten einzudämmen. Aber das scheint gar nicht gewollt zu sein. Bitte teilt das und verbreitet diese offizielle Zahl aus dem Landtag. Hier die komplette Antwort auf meine Anfrage an die Landesregierung: padoka.landtag.sachsen-anhalt.de/files/drs/wp7/drs/d0179aak.pdf

View on Facebook

Der KV BgL war auch am letzten Wochenende wieder mit einem Infostand unterwegs. Diesmal waren wir in Freilassing.
Wir setzen auch in den kommenden Wochen unsere Informationskampagne in weiteren Städten und Gemeinden im Kreis Berchtesgadener Land fort.
Und wir freuen uns über den großen Zuspruch der Bevölkerung, wenn wir ihnen das gute Grundsatzprogramm der AfD vorstellen
... See MoreSee Less

Der KV BgL war auch am letzten Wochenende wieder mit einem Infostand unterwegs. Diesmal waren wir in Freilassing. Wir setzen auch in den kommenden Wochen unsere Informationskampagne in weiteren Städten und Gemeinden im Kreis Berchtesgadener Land fort. Und wir freuen uns über den großen Zuspruch der Bevölkerung, wenn wir ihnen das gute Grundsatzprogramm der AfD vorstellen.

View on Facebook

www.facebook.com/mittelstandbayern/photos/a.857520414360562.1073741828.857505891028681/1000764960... ... See MoreSee Less

Es geht jetzt nicht um die Motive der Attentäter, sondern um die Opfer und deren Angehörigen. Dann erst kommt die nüchterne Analyse mit gehörigem Mut zur Wahrheit.

View on Facebook



Politik für Bayern, Politik für Deutschland, Politik für Europa

In ernster Sorge vor politischen und wirtschaftlichen Fehlentwicklungen in Deutschland und in der Europäischen Union haben wir im März 2013 die Partei „Alternative für Deutschland“ gegründet.

Zusammengefunden haben wir uns als Bürger mit unterschiedlicher Geschichte und  Erfahrung, mit unterschiedlicher Ausbildung, mit unterschiedlichem politischem Werdegang.  Das geschah in dem Bewusstsein, dass es an der Zeit war, ungeachtet aller Unterschiede, gemeinsam zu handeln und verantwortungsbewusst zu tun, wozu wir uns verpflichtet fühlen. Wir kamen zusammen in der festen Überzeugung, dass die Bürger ein Recht auf eine echte politische Alternative haben, eine Alternative zu dem, was die politische Klasse uns als „alternativlos“ glaubt zumuten zu können.

Dem Bruch von Recht und Gesetz, der Zerstörung des Rechtsstaats und verantwortungslosem politischem Handeln gegen die Prinzipien wirtschaftlicher Vernunft konnten und wollten wir nicht länger tatenlos zusehen – ebenso nicht der Erzeugung längst überwundener Vorurteile und Feindseligkeiten zwischen den europäischen Völkern durch das Regime der Euro-Rettung. Daher haben wir uns dafür entschieden, Deutschland und seinen Bürgern in allen Bereichen eine echte politische Alternative zu bieten.

Als freie Bürger treten wir ein für direkte Demokratie, Gewaltenteilung und Rechtsstaatlichkeit, soziale Marktwirtschaft, Subsidiarität, Föderalismus, Familie und die gelebte Tradition der deutschen Kultur. Denn Demokratie und Freiheit stehen auf dem Fundament gemeinsamer kultureller Werte und historischer Erinnerungen. In der Tradition der beiden Revolutionen von 1848 und 1989 artikulieren wir mit unserem bürgerlichen Protest den Willen, die nationale Einheit in Freiheit zu vollenden und ein Europa souveräner demokratischer Staaten zu schaffen, die einander in Frieden, Selbstbestimmung und guter Nachbarschaft verbunden sind.

Wir setzen uns mit ganzer Kraft dafür ein, unser Land im Geist von Freiheit und Demokratie grundlegend zu erneuern und eben diesen Prinzipien wieder Geltung zu verschaffen. Wir sind offen gegenüber der Welt, wollen aber Deutsche sein und bleiben. Unsere Ziele werden Wirklichkeit, indem wir den Staat und seine Organe wieder in den Dienst der Bürger stellen, so wie es der im Grundgesetz geregelte Amtseid aller Regierungsmitglieder vorsieht:

„Ich schwöre, dass ich meine Kraft dem Wohle des deutschen Volkes widmen, seinen Nutzen mehren, Schaden von ihm wenden, das Grundgesetz und die Gesetze des Bundes wahren und verteidigen, meine Pflichten gewissenhaft erfüllen und Gerechtigkeit gegen jedermann üben werde.“

Wir wollen die Würde des Menschen, die Familie mit Kindern, unsere abendländische und christliche Kultur, die historisch-kulturelle Identität unserer Nation und ein souveränes Deutschland als Nationalstaat des deutschen Volkes und ein friedliches Miteinander der Völker auf Dauer bewahren.