AfD Landessatzung Bayern

Übersicht der aktuell gültigen Satzung und Ordnungen im LV Bayern

Landessatzung (Stand 27.02.2016)


Satzung.BY.v10.4.2016-11-20

Die Satzung des Landesverbandes Bayern wurde in seiner Fassung vom 28.02.2015 angepasst.

Die Satzung wurde am 19.04.2015 beschlossen.

Am 27.02.2016 wurde § 11 geändert.

Am 23.07.2016 wurde § 2 Abs. 3 und § 7 „Aufstellungsversammlungen für öffentliche Wahlen“ eingefügt.

Am 20.11.2016 wurde der § 7 angepasst.Geschäftsordnung  (Stand 27.02.2016)

GO.Parteitage.AfD-Bayern_27.02.16.pdf

Die am Landesparteitag in Ingolstadt am 27.02.2016 beschlossene Geschäftsordnung regelt den Ablauf der Mitgliederversammlungen und Parteitagen der AfD Bayern und gilt für den Landesverband und die Untergliederungen, soweit dort keine eigene Geschäftsordnung beschlossen wurde.

Wahlordnung  (Stand 27.02.2016)

WO.AfD-Bayern.27.02.2016.pdf

Die am Landesparteitag in Ingolstadt am 27.02.2016 beschlossene Wahlordnung gilt für den Landesverband und die Untergliederungen, soweit dort keine eigene Wahlordnung beschlossen wurde.

Finanz- und Beitrgsordnung  (Stand 27.02.2016)

FBO.AfD-Bayern.27.02.2016.pdf

Die am Landesparteitag in Ingolstadt am 27.02.2016 beschlossene FBO gilt für den Landesverband und die Untergliederungen, soweit dort keine eigene Wahlordnung beschlossen wurde.

Schiedsgerichtsordnung (Stand 01.02.2015)

Es gilt die SGO des Bundesverbandes (s.u.).Geschäftsordnung der Landesfachausschüsse vom 13.11.2015

GO-LFA-vom-13.11.2015.pdf

Übersicht der aktuell gültigen Satzung und Ordnungen des Bundesverbandes

Bundessatzung (Stand 29.11.2015)

AfD-Bundessatzung-vom-29.11.2015_final

Chronologische Informationen zur Satzung und den Ordnungen

Landesparteitag

Der Landesparteitag hat am 19.04.2015 die Satzung des Landesverbandes Bayern beschlossen.
23.06.2015

Hier können Sie die am 19.04.2015 beschlossene Satzung des Landesverbandes herunterladen:

Satzung LV Bayern 19.04.2015

Das Protokoll des Landesparteitags vom 19.04.15 ist hier verfügbar (6 MB):

2015-04-19_Landesparteitagsprotokoll_Mamming

Landessatzung vor dem 21.04.15 mit Delegiertenregelung

Einstimmig mit 4 Enthaltungen hat die Mitgliederversammlung am 28.02.2015 folgende Regelung beschlossen:

§ 12 Abs. 4

Delegierte für Bundesparteitage werden für höchstens zwei Jahre durch die Kreismitgliederversammlungen aus Ihrer Mitte gewählt. Die Delegierten bleiben bis zur Neuwahl im Amt.

Die Versammlung wählt die vorgegebene Anzahl von Delegierten und soll soweit möglich mindestens zwei Ersatzdelegierte pro Delegiertem wählen. Die Anzahl der in den Kreisverbänden zu wählenden Delegierten ergibt sich aus der Anzahl der Bundesdelegierten, die der Landesverband Bayern zu entsenden hat. Die Verteilung über die Kreisverbände wird nach Hare-Niemeyer vorgenommen. Maßgeblich ist dabei der Mitgliederbestand am 31.12. des jeweiligen Vorjahres.

Für das Jahr 2015 gilt der Verteilungsschlüssel gemäß Anlage 1 zur Landessatzung.

Im Übrigen gilt die Wahlordnung des Bundesverbands.

§ 12 Abs. 5

entfällt

Beachten Sie folgende wichtige Hinweise zur Bundesdelegiertenwahl:

  • Wählen Sie rechtzeitig Ihre Delegierten.
    Stellen Sie sicher, dass am Stichtag 20.04.2015 alle Delegierten gewählt und gemeldet sind.
  • Führen Sie die Wahlen gemäß den angehängten Erläuterungen durch.
    Im Anhang finden Sie Erläuterungen zur Wahl, Muster-Stimmzettel und eine Tabelle zur Auswertung der Wahl.
    Hinweis: Das Akzeptanzwahlverfahren kann bei Wahlen in kleinen Gliederungen durchaus auch einfach und unkompliziert gestaltet werden. Lassen Sie sich nicht von durchs Netz geisternde zugespitzte Ausführungen verschrecken.
  • Wählen Sie die doppelte Zahl von Ersatzdelegierten wie Delegierte.
  • Weisen Sie vor der Delegiertenwahl darauf hin, dass der Delegierte im Falle der Verhinderung verpflichtet ist, umgehend die Bundesgeschäftsstelle, Landesgeschäftsstelle und den Kreisvorstand zu informieren.
    Der Kreisvorsitzende veranlaßt die Entsendung des Ersatzdelegierten.
  • Melden Sie nach erfolgter Wahl die Delegierten an die Landesgeschäftsstelle.
    Verwenden Sie hierzu die vorgesehene Exceltabelle und füllen Sie diese vollständig aus. Kreisverband, Name, Mitgliedsnummer, E-Mail-Adresse, und Telefonnummer sind erforderliche Angaben. Bei den Ersatzdelegierten ist auch die Nennung der Reihung wichtig (ErsatzDEL#1, ErsatzDEL#2,…).
  • Die Weitermeldung der Delegierten an die Bundesgeschäftsstelle erfolgt durch die Landesgeschäftsstelle.

Für weitere Fragen wenden Sie sich an die Landesgeschäftsstelle oder direkt an werner.meier@afdbayern.de.